Reunion-Urlaub.com

Reunion-Urlaub

Poivre et Citronnelle
Gästezimmer
Saint André

Beschreibung
Lage
Beschreibung der Unterkunft im Detail
Aktivitäten
Preise
Angebote
... und das sagen die Gäste
Verfügbarkeit/Kalender
Anfrage oder Reservierung

 

 

Beschreibung

Erst im Mai 2018 fertiggestellt und wirklich ein Juwel im Osten den Insel: Poivre et Citronnelle!

"Pfeffer und Zitronengras" - so heißt diese Unterkunft und man darf zurecht vermuten, dass man diese Pflanzen hier bestaunen kann. Und natürlich noch viel viel mehr ...

Der Gastgeber Jean-Marc RAZE ist leidenschaftlicher Landschaftsgärtner im Ruhestand und man profitiert hier von seinen umfangreichen Kenntnissen und der Liebe zur Natur. Er war auch Ausbilder und wenn Sie an Pflanzen interessiert sind, dann macht Jean-Marc liebend gerne eine ausgedehnte Führung durch seinen riesigen Garten mit aufschlußreichen Erklärungen.

Wenn gerade Früchte reif sind, dann finden Sie diese auch auf dem Frühstückstisch - selbstverständlich alles "Bio"!

Das Motto der Unterkunft möchte der Gastgeber so bezeichnen: Ruhe, Erholung, Natur und Umweltschutz!

Sie werden sich wohlfühlen, da bin ich mir sicher.

Nach oben

 

Lage

Diese schöne Unterkunft liegt zwischen St.Susanne und St.André, also prima gelegen für die Erdungung der Ostseite der Insel. Ausflüge nach Salazie, Takamaka oder auch hoch in die Plaine des Palmistes sind von hier aus möglich. Und natürlich kann man runterfahren in den Südosten zu den erkalteten Lavaströmen.

Das Anwesen liegt in einem ruhigen Wohngebiet umgeben von anderen Villen.

Nach oben

 

Beschreibung der Unterkunft im Detail

Poivre et Citronnelle - das sind fünf nagelneue Gästezimmer, die allesamt sehr ansprechend eingerichtet sind. Das ganze Gebäude wurde 2018 komplett renoviert und speziell für Gäste umgebaut.

Vier der Zimmer (eines davon ist für behinderte Personen zugänglich) liegen im Erdgeschoss und eines im 1. Stock des Hauses. Außerdem gibt es eine große Küche, in der das Frühstück vom Gastgeber zubereitet wird. Ein großzügiger Speiseraum und eine dazugehörige überdachte Terrasse stehen den Gästen zur Verfügung. Hier kann man sich auch Abendessen bestellen, dass dann von einem lokalen Anbieter geliefert wird. Eine Karte dazu bekommt man auf Anfrage beim Gastgeber. Das Essen in den Zimmern ist wie überall auch hier nicht gestattet.

Nun zu den modernen und sehr gemütlichen Zimmern:
Die Räume sind mit einer Größe von 20 - 26 qm großzügig geschnitten und alle sind klimatisiert.

Das Bett misst immer 160 cm x 200 cm und die Matrazen/Bettwäsche sind hochwertig. Überall findet man kleine Nachttische mit Lampen.

Ein Kleiderschrank, ein kleines Sofa mit Tisch sowie ein Schreibtisch mit Stuhl und eine Stehlampe von Pardon (landeseigene Marke) runden das Ambiente ab. In den Zimmern findet man auch Bilder hiesiger Künstler und die Wände sind zusätzlich mit dem vergrößerten Druck einer alter Litographie dekoriert.

Alle Gästezimmer haben moderne Bäder mit einer italienischen Dusche, einem Waschbecken und es stehen neben den Handtüchern auch Bademäntel zur Verfügung. Die Toilette befindet sich in einem extra Raum im Zimmer, liegt also nicht mit im Bad.

Ein Flachbildschirm/Fernseher sowie ein Wasserkocher für Kaffee und Tee stehen bereit.

Vor dem Haupthaus liegt der große Swimmingpool und zusätzlich ein Whirlpool. Der Swimmingpool ist in den kälteren Monaten sogar beheizt. Sonnenliegen stehen auf dem Sonnendeck bereit, aber man kann diese auch überall im Garten aufstellen. Das Grundstück ist sehr groß und wunderschön bewachsen. Riesige Königsplamen, Philodendren, tropische Obstbäume, kleine Ananasplantagen, Orchideen, Farne, Bambus und vieles vieles mehr gibt es zu entdecken.

Jean-Marc hat auch zwei hübsche Filterteiche angelegt und in einem davon schwimmen Fische. Auf einem Bänkchen kann man sich hier zurückziehen und lesen oder einfach die Natur genießen. Immer wieder entdeckt er Chamäleons und mit ein wenig Glück kann er Ihnen diese auch zeigen.

Hinter dem Haus hat er Gewürze und ebenfalls Früchte angebaut, u.a. natürlich auch den berühmten Pfeffer und das Zitronengras ....

...na, wenn das keine Lust macht, dann weiß ich nicht!

Nach oben

 

Aktivitäten

Der Osten der Insel ist wunderschön, sehr grün und es gibt eine Menge Dinge, die einen Aufenthalt hier sehr reizvoll machen.
In unmittelbarer Nähe: die Plaine des Palmistes und ihre Sehenswürdigkeiten. Grand Etang, ein malerischer See z.B. Die Wälder von Bélouve und Bébour mit zahlreichen Wanderstrecken, die Farnwälder und schließlich der Vulkan, das alles ist gut erreichbar.
Wanderung zum Bassin de Mer, Bassin du la Paix, Wasserfall Niagara und Wasserfall Delices.
Der Talkessel von Salazie ist nicht weit und zahlreiche Wanderungen beginnen hier in dem berühmten kreolischen Dorf Hell-Bourg.

Das Tal von Takamaka, Bethleem, Rivière des Roches, verschiedene Wasserfälle, die Städtchen Sainte-Anne und Sainte-Rose, oder die riesigen Lavafelder der letzten Ausbrüche, dies alles liegt vor Ihren Füßen und ist mit mehr oder weniger kurzen Anfahrtszeiten bequem erreichbar.
Zu besichtigen lohnen sich unter anderem auch die "Coopérative de Vanille", in Bras-Panon und die Zuckerfabrik "Bois-Rouge" in Saint-André, gleich verbunden mit der Destillerie von Savannah.
Die Hauptstadt der Insel, Saint-Denis ist nur ca. 30 km entfernt.
Jeden Samstagvormittag ist Markt in Saint Benoit und St.André.
Sportliche Aktivitäten, die in der Nähe angeboten werden sind u.a. Reiten, Canyoning und Rafting.

Nach oben

 

Preise

Preise gültig bis 30.09.2020
Mindestmietdauer zwei Nächte

155 € für zwei Personen inkl. Frühstück pro Nacht

Einzelpersonen zahlen 10 € weniger.

Nicht für Kinder unter 16 Jahre geeignet.

Die Bezahlung erfolgt bei Ankunft in bar oder mit der Kreditkarte.

Von Gästen, die durch Réunion-Urlaub.com reserviert haben wird keine Anzahlung verlangt.

Nach oben

 

Angebote

- ein Fön ist vorhanden

- WIFI kostenlos

- auf Wunsch kann man die Karte eines lokalen Traiteur (Partyservice) haben und das gelieferte Essen dann vor Ort verzehren.

- Führung durch den tropischen Garten

- Whirlpool sowie Fitnessgeräte

Nach oben

 

... und das sagen die Gäste

Cornelia und Freunde im Dezember 2019:
Der Anfang im Poivre et Citronnelle bei Jean-Marc, war einfach wunderschön. Wir wurden verwöhnt und durften im Garten vieles kennen lernen.

Thalia und Hendryk im Dezember 2019:
Hier unsere Höhepunkte:
- Die Führung durch den Garten und die kleine Gewürzkunde mit dem Besitzer des Citronelle et Poivre

Gerda im November 2019:
Zum Abschluss waren wir im Poivre et Citronelle. Eine tolle Unterkunft in einem wunderschönen großen Garten. Wir wurden außerordentlich freundlich von Jean Marc begrüßt. Nach einem Willkommenstrunk machte er mit uns eine Führung durch den Garten, die uns - und offenbar auch  ihm (wir kommen beide aus dem Bereich Garten und Biologie - kennen also einige Pflanzen) sehr viel Freude bereitet hat. Das Zimmer war wunderschön (mit Balkon) , der Pool einfach traumhaft. Wir haben am ersten Abend auch dort mit anderen Gästen gegessen: Für uns war es das beste Essen, das wir auf Réunion gegessen haben.

Uwe im November 2019:
Unsere erste Unterkunft,  Poivre et Citronelle war sehr schön und empfehlenswert. Der Besitzer ist sehr nett und gibt sich sehr viel Mühe. Die Gartenführung war auch sehr interessant und sehr persönlich.

Monika und Thomas im Oktober 2019:
Die erste Unterkunft war die Poivre et Citronnelle. Der Gastgeber war super freundlich, immer bemüht und auch wenn er nur wenig englisch gesprochen hat, haben wir uns immer verstanden. Zum Empfang gab es einen Sekt, da wir ja in den Flitterwochen waren, das war schon super. Die Unterkunft und das Zimmer waren top. Das Frühstück einfach, aber lecker. Ein kleines Highlight: an einem Abend, wir waren vier Pärchen aus Deutschland, daher hat Monsieur  Raze für uns ein kleines Catering organisiert. Am Abend saßen wir dann alle zusammen und haben bestens zum Abend gegessen.

Claudia im Oktober 2019:
Jean-Marc hilft bei allen Fragen. Die Verständigung klappte auch ohne größere Französischkenntnissse unsererseits bestens mit Händen, Füßen und mobiler Spracherkennung Der Garten ist ein Traum. Vanille und viele Früchte, die es zum umfangreichen Frühstück gibt, sind im Garten zu bestaunen.

Katharina und Karsten im Oktober 2019:
In unserer ersten Unterkunft Poivre et Citronelle bei St. André wurden wir von Jean-Marc sehr freundlich begrüßt. Sein Garten mit Pool, Jacuzzi und diversesten toll angelegten Pflanzen ist einfach nur traumhaft und perfekt zum Abschalten. Das Frühstück mit leckeren Früchten, teilweise aus dem Garten und frisch gemachten Omeletts war sehr lecker. Das Abendessen dort ist auch sehr zu empfehlen. Es wird frisch zubereitet und wir konnten uns für den nächsten Tag aus der Karte aussuchen was wir essen wollen.

Susanne im Oktober 2019:
Bei Jean Marc wurden wir sehr herzlich empfangen. Die Unterkunft ist sehr zu empfehlen. Auch wenn er kein Englisch spricht hat er immer versucht mit Handy, etwas französisch und Hand und Fuß mit uns zu kommunizieren. Das Abendessen war sehr lecker. Wir hatten unter catering eine falsche Vorstellung und waren positiv überrascht. Ich hatte hier gerne eine weitere Nacht verbracht, um nochmal wandern zu können.

Ursula im September 2019:
Jean Marc ist wie schon viele geschrieben haben ein warmherziger, herzlicher Gastgeber. Sein Garten ein Traum an dem man teilhaben darf, seine Führungen durch den Garten lassen einem das Herz aufgehen. Unermüdlich erklärt er die Pflanzen, die entweder schmecken, riechen oder zum Bauen zu verwenden sind. Sprachbarrieren werden dank Google Übersetzter minimiert. Das Swimmingpool und der Whirlpool ebenfalls super mit Solarenergie beheizt. Die Zimmer sind geschmackvoll eingericht, sogar mit Kühlschrank auf der Terrasse, das Frühstück lecker mit Eiern von Hühnern die im Garten herumlaufen. Ebenfalls besonders zu empfehlen ist das Abendessen von Patricia. Sie hat so eine Liebe zum Kochen, verwendet die vielen Gewürze der kreolischen Küche und bringt sie einem nah. Ich kann jedem empfehlen das Abendessen dort zu bestellen. Wirklich eine empfehlenswerte Unterkunft. Die Nähe zum Flughafen ist praktisch entweder bei der An- oder Abreise.

Petra und Konrad im September 2019:
Jean-Marc hat über St.,Suzanne in seinem Poivre et Citronnelle auf 1/2 Hektar (s)einen Traumgarten geschaffen und lässt einen bereitwillig teilhaben, diesen zu genießen. Damit, dass er ausschließlich Französisch spricht (immerhin die Amtssprache auf Reunion) geht Jean-Marc genauso charmant wie kreativ um. Eine echte Sprachbarriere ließ er nicht mal bei fast ausschließlich russisch sprechende Gästen aufkommen. Ein durch und durch offener und liebenswerter Kerl.

Sabine und Hans im Juli 2019:

Riesige Palmen, viele exotische Früchte, schön angelegter Garten mit Charme, in dem zeitweise auch drei Hühner spazieren dürfen…
Besonders gefallen hat uns, dass sich Jean-Marc und auch seine Frau & erwachsene Tochter v.a. während und nach dem sehr leckeren Frühstück so viel Zeit für persönliche Gespräche mit uns genommen haben. So war unsere erste Station nicht nur ein Ort der Ruhe (mit Whirlpool am Abend unter beeindruckendem Sternenhimmel), sondern auch sehr informativ bezüglich Besichtigungstipps, aber auch Einblicke in den Alltag und die Denkweise der Inselbewohner. Nicht zu vergessen: die persönliche Gartenführung, in der es auch allerhand zu erriechen gab und die liebevoll eingerichteten Zimmer.
Unsere Aktivitäten von hier aus u.a.: Vanilleraie & kleine Niagarafälle mit Schwimmmöglichkeit (Sainte-Suzanne), Hindutempel (Saint-André), Cirque de Salazie mit hübschem kreolischen Dorf Hell-Bourg, Regenwald (Bois de Bébour-Bélouve: Wanderung zum Trou de Fer), lauschiges Bachtal (Bethléem) & Aussichtspunkt Eden, Anse des Cascades & Lavakirche von Piton Sainte-Rose, hohes Zuckerrohr kurz vor der Ernte. (Bestens geeignet auch für Takamaka).

Anton im Juli 2019:
Poivre&Citronelle war hervorragend. Lage gut, Gartenanlage, Haus und Zimmer 1a, der Gastgeber äußerst nett und „sympa“, seine Begeisterung für sein Anwesen und die Aufmerksamkeit gegenüber seinen Gästen unübertroffen. Frühstück ausgezeichnet. Die persönliche Verabschiedung um 4.00 Uhr morgens mit einem eigens aufgesetzten Kaffee, frischem Obst und frisch aufgebackenen Croissants liess sich der Gastgeber nicht nehmen, was wir überaus zu schätzen wissen. Ebenfalls uneingeschränkte Empfehlung.

Regine im Juli 2019:
Zum Schluss haben wir noch ein paar Tage auf der anderen Seite der Insel in Saint Andrè im Poivre et Citronelle verbracht. Auch Jean Marc war ein aufmerksamer und fürsorglicher Gastgeber und hat sich unter erschwerten Bedingungen (die Gelbwesten hatten für einige Zeit das Leben auf der Insel lahmgelegt) sehr um seine Gäste gekümmert. Jeder Gast wird von Jean Mark durch seinen Garten geführt, in dem eine Vielzahl von Blumen, Kräutern, Gemüse und Palmen wachsen und in dem sich auch viele Vögel und Schmetterlinge zu Hause fühlen. Zu allen kann Jean Mark etwas erzählen, und ich habe gelernt, dass die Monstera, die in meinem Erker wächst, unter besseren Bedingungen Früchte trägt, die sehr gut schmecken. Vielen Dank an Jean Mark für seine Gastfreundschaft.

Nina und Kai im Juli 2019:
Die erste Übernachtung bei Jean Marc im „Poivre et Citronnelle“ war sehr erholsam nach dem langen Nachtflug und zwei Wanderungen direkt am Ankunftstag. Jean Marc hat uns ganz toll mit einem Begrüßungstrunk empfangen. Mein fehlendes Französisch hat Jean Marc perfekt mit dem Google Translator ausgeglichen. Wir haben uns super verstanden. Er hat uns eine nettes Restaurant empfohlen und am nächsten Morgen ein ganz tolles Frühstück mit selbst gemachtem Joghurt serviert. Zum Abschluss hat er uns noch eine Führung mit Erklärungen durch seinen wunderschönen Garten gemacht. Wir wären gerne noch eine weitere Nacht geblieben.

Susann und Jens im Juni 2019:
Dies war unsere erste Station auf der Insel und ein toller Einstieg. Ein traumhaft schöner Garten, eine wunderschönes freundlich eingerichtetes Zimmer und mit Jean-Marc ein toller Gastgeber. Er hat uns viele Tipps gegeben, hat uns eine leckeres Frühstück gezaubert (das Kräuteromelette war ein Traum) und uns zum Abschied noch durch seinen Garten geführt. Eine tolle Oase zum Ankommen auf der Insel. Vielen Dank 😊!

Anna und Klaus im Februar 2019:
Zurück in der Zivilisation verschlug es uns für drei Nächte in den Norden der Insel in das wunderbare Poivre und Citronelle zu Dominique und Jean Marc bei Saint Andre. Die Lage des Gästehauses war fantastisch inmitten von Palmen, Gewürzen, Kräutern, Obstpflanzen samt Pool und Jacuzzi - einfach umwerfend. Wir wurden direkt zu einem herzlichen Willkommens-Aperitif zusammen mit den anderen beiden Anreisenden auf die herrliche Terrasse eingeladen. Dominique hat einen leckeren Moijto Maison mit „Mure local“ und leckeren Bouchons vorbereitet. Es war ein herrlicher Austausch und Plauderei, die mit einer wunderbaren Gartenführung gekrönt wurde. Die folgenden Tage haben wir die Kräuter aus dem Garten mit unserem Teeservice verkostet, die Jacuzzi und den Pool genossen. Die Zimmer waren jeweils wunderbar nach einer der inseltypischen Farben eingerichtet. Wir waren im Roten Zimmer, welches für die Berge und den Vulkan stand, untergebracht und hatten ein riesiges Bad und einen direkten Zugang zu Terrasse, Pool und Co. Das Frühstück mit Jean Marcs Kräuteromelette, dem selbstgemachten Obstsalat und Joghurt echt lecker und man konnte sich jeden Morgen mit den anderen am Tisch oder auch den Gastgebern über erlebtes sowie das heutige Programm austauschen. Jean Marc hat erzählt, dass er auch noch eine Grillecke im hinteren Garten neben der Frühstücksterrasse bauen möchte. Dann kann man dort sich auch für abends nicht nur mit „Essen to Go“ versorgen, sondern auch vor Ort etwas zubereiten. Der Gemeinschaftsbereich und die Terrasse laden auf jeden Fall schon mal dazu ein.

Nicole im Dezember 2018:
Zu guter Letzt waren wir dann noch bei Jean-Marc im Poivre et Citronelle. Jean-Marc ist so ein herzensguter Mensch und über die Maße gastfreundlich. Wir haben die Tour durch seinen Garten sehr genossen und würden jederzeit wiederkommen.

Kirsten und Uwe im Oktober 2018:
Schon bei der Ankunft der nächsten Unterkunft - Poivre & Citronnelle – waren wir auf Anhieb von dem riesigen Garten begeistert. Das Zimmer war sehr schön und beim freundlichen Empfang von Jean-Marc haben wir wieder einmal mehr bedauert, nicht besser französisch zu können, aber auch ohne Sprachkenntnisse verstand man die herzliche Art und die Begeisterung für seinen Garten, den er uns bei einer Führung an unserem letzten Tag nahe brachte.

Susanne und Annalena im September 2018:
Poivre et Citronelle war unsere erste Unterkunft. Jean Marc ist ein unglaublich netter, charmanter und liebenswerter Mensch. Er zeigte uns seinen wundervollen Garten, den man gesehen haben muss. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Wir durften schmecken, riechen und versuchen. Früchte aller Art, Gewürze und Pflanzen zu Hauf. Der Pool war grandios, das Zimmer sehr modern und mit der kleinen Terrasse ein kleines zu Hause für uns. Das von ihm zubereitete Frühstück war ein Genuss. Vielen Dank an Jean Marc. Wir kommen gerne noch einmal zu ihm und genießen sein tolles Anwesen.

Michael im September 2018:
Die Unterkünfte waren grandios :-). Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Besonders bei Jean Marc. Wir wurden so herzlich empfangen und die Unterkunft Top ausgestattet, sehr sauber und neu. Insgesamt waren wir sehr beeindruckt von der Gastfreundlichkeit und der Herzlichkeit der Menschen.

Nach oben

 

Verfügbarkeit/Kalender

Ein rot markiertes Feld bedeutet hier, dass es in dieser Nacht derzeit leider keine Zimmer mehr gibt, egal in welcher Kategorie. Grüne Felder zeigen an, dass es in diesen Nächten momentan noch verfügbare Zimmer gibt. Sollte die Unterkunft an den von Ihnen gewünschten Daten ausgebucht sein, finden wir garantiert eine Alternative, die Ihren Wünschen entgegenkommt. Bitte fragen Sie uns einfach - wir helfen gerne weiter und stellen einen optimalen Aufenthalt für Sie zusammen. Falls das gesuchte Datum nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte auf den kleinen weißen Pfeil im rechten oberen Kasten – dann erscheinen die Folgemonate.

 

Objekt verfügbarObjekt ist verfügbar Objekt belegtObjekt ist belegt

 

Nach oben

 

Anfrage oder Reservierung

Gerne unterstütze ich Sie bei der Organisation Ihres Urlaubes hier auf La Réunion.

Ich bin begeistert: endlich eine weitere schöne Unterkunft im Osten der Insel. Auf jeden Fall empfehlenswert!

Reservierung: gerne über mich. Sind Sie interessiert, so bereite ich Ihre Reservierung vor und beantworte selbstverständlich auch kurzfristig weitere Fragen, die die Unterkunft betreffen.

Anfrage

Wichtig: Es entstehen keine Kosten für eine Reservierung oder entsprechende Auskünfte. Daten, die ggf. für eine Reservierung nötig sind, werden vertraulich und nur mit Ihrem Einverständnis an die betreffende Unterkunft weitergeleitet.

Ihre Reservierung ist sowohl für Sie als auch für den Vermieter bindend und falls vorhanden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vermieters.

Mir gegenüber bestehen keine Ansprüche, da Ihr Vertragspartner Poivre et Citronnelle
Gästezimmer
Saint André ist.

Nach oben

 

 

Zurück zur Karte

 

Réunion-Urlaub.com auf Facebook
Cookies erleichtern es uns, Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies.