Skip to main content
  • Gesund + Sicher

La Réunion - Das Gesundheitssystem

... auf der Insel ist sehr gut. Das zweitbeste Krankenhaus Frankreichs ist in St.Pierre, im "Wilden Süden" der Insel.

Die hohe Apothekendichte fällt auf.

Trinkwasser

Man kann überall bedenkenlos das Wasser aus dem Wasserhahn trinken.

Impfungen

Für La Réunion sind keine speziellen Impfungen vorgeschrieben.

Generell schadet es nicht, eine Tetanus- sowie Hepatitisimpfungen zu haben. Das bezieht sich allerdings nicht auf La Réunion im Speziellen.

Um sich vor Dengue-Fieber zu schützen reicht ein gutes Mückenmittel (z.B. Autan).

Tiere und Sonne - La Réunion

Es leben keine gefährlichen Tiere auf der Insel Réunion wie z.B. Schlangen o.Ä..

Insekten

Mücken
Es gibt hier drei Klimazonen:
tropisch 0-400 m mit den meisten Moskitos (allerdings viel weniger als man meinen sollte und am Meer/der Küste gibt es so gut wie keine) 
subtropisch in den Höhen von 400-800 m - viel weniger Mücken und
gemäßigt ab einer Höhe von 800-3000 m - keine Mücken.
Mückenschutz (z.B. vor Dengue-Fieber) schadet nicht - lange Kleidung, Autan oder ähnliches reicht aus und das gibt es hier zu kaufen. Die Mücken sind hauptsächlich in der Dämmerung aktiv.

Andere Insekten:
Es gibt zwei völlig harmlose Spinnenarten.
Babouk - die können auch im Inneren von Gebäuden vorkommen, sie haben keine Netze sondern fangen ihre Beute so.
Bib - die beeindruckenden Seidenspinnen, die nicht in Häuser gehen, sondern in der Regel in Bäumen/Stäuchern oder rund um Leitungsmasten zu finden sind. Sie kommen hauptsächlich in den höheren Lagen vor.

Große Wespen mit einem langen Hinterleib und langen Beinen - beeindruckend für uns Europäer. Die können stechen, wenn man sie reizt und sie sich bedroht fühlen. Deren Nester (nid de guêpes) werden von den Einheimischen sehr teuer als "Delikatesse" am Straßenrand verkauft. Die darin enthaltenen Larven werden frittiert und dann gegessen. Ich hab's noch nicht probiert!

Kakerlaken - Natürlich gibt es die hier - wir sind in den Tropen. Auch die können eine beeindruckende Größe bekommen und manche fliegen sogar.

Haie

In den vergangenen Jahren kam es zu Hai-Attacken vor der Westküste La Réunions. Angegriffen wurden bisher fast ausschließlich Wellenreiter. Oft gingen diese trotz roter Flagge ins Meer.

Rote Flagge heißt: keinerlei Wassersportaktivitäten.

Schwimmen in Lagungen bei grüner oder oranger Flagge ist möglich und erlaubt.

Sonne

Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist auf jeden Fall ratsam - kann man problemlos auf der Insel kaufen.

Wirbelstürme - Vulkanausbrüche

In den Monaten Januar bis April kann es zu Wirbelstürmen, sog. Zyklonen kommen.

Die Menschen stellen sich dank des guten Warnsystems rechtzeitig darauf ein und treffen die entsprechenden Vorkehrungen. Diese Zyklone bringen je nach Entfernung zur Insel starke Regenfälle und Wind mit sich, ziehen aber auch schnell wieder weiter.

Eine interessante Webseite hierzu: www.tropicalstormrisk.com

Aktiver Vulkan

Der Piton de la Fournaise ist zwar einer der aktivsten Vulkane der Welt, aber seine Ausbrüche sind "zahm" und der Lavastrom nimmt immer die gleiche Richtung.

Die Region liegt im Südosten der Insel und darf nicht besiedelt werden. Ein beliebtes Ausflugsziel ist ein Abschnitt der Route National (Grand Brûlé), die durch die Lavafelder führt (Route de Lave).

Der Ausgangspunkt zur Vulkanwanderung liegt aber am Pas de Bellecombe - also eine völlig andere Region. (Das ist das Ende der Route du Volcan.)

Die offizielle Webseite zum Piton de La Fournaise

La Réunion - Kriminalität

La Réunion hat keine erwähnenswerte Kriminalitätsrate. Man kann die Insel auch prima alleine bereisen.
Gelegenheitsdiebstähle in Großstädten kommen vor - wie überall anders auch.

Neuste Kundenstimmen

Marie Therese im Februar 2024

Liebe Brigitte, die Reise nach Reunion war wunderbar und es hat alles ganz toll geklappt. Vielen Dank für die Organisation! Die Unterkünfte können wir uneingeschränkt weiterempfehlen und jedes war auf seine Art und Weise einzigartig.
Der Start im Poivre et Citronnelle war ein idealer Einstieg. Ein botanischer Garten mit Swimmingpool nur für uns alleine. Die Vermieter waren sehr freundlich und hilfsbereit, was schon beim Begrüßungscocktail begonnen hat. Sprachschwierigkeiten konnten dank Google Translate gemeistert werden. Jean-Marc war sehr freundlich und hat uns Restauranttipps gegeben und sogar eine Massage organisiert.
Die nächste Unterkunft war Les Grands Monts. Das historische Gebäude und die Größe und Ausstattung des Zimmers waren top. Vor allem die Freundlichkeit und die Kochkünste von Marina haben uns begeistert.
Die dritte Unterkunft war die Bubble im Kaz Insolite, die sich auch für eine Nacht lohnt. Bei diesem Ambiente lohnt sich auch die etwas mühsame Anfahrt.
Das letzte Quartier Hotel LUX war ein idealer Ausklang und hat vor allem mit seiner Lage und seinem Strand, bei dem man das Riff und die Lagune praktisch vor der Haustür hat, gepunktet.
Wir können eine Reise nach Reunion nur jedem empfehlen! Eine relativ kleine Insel mit großen landschaftlichen Unterschieden. Vor allem bei den vielen Wasserfällen und beim Schnorcheln in der Lagune haben wir uns wie im Paradies gefühlt.
Danke für die Unterstützung bei der Buchung und die Tipps für die Unterkünfte. Mit besten Grüßen
Marie Therese

Ralf im Februar 2024

Guten Morgen Brigitte,
Meinen Urlaub hast du ganz toll organisiert, es waren wunderschöne 2,5 Wochen auf La Reunion, egal in welcher Unterkunft, alles TOP. (Sarana Hotel, Hotel Villa Delisle, Les Mimosas, Les Grands Monts, Hotel Le Tsilaosa, LUX)  Selbstverständlich gab es auch absolute Höhepunkte, Michel im Grand Bassin (Les Mimosas) oder meine vielen Bergwanderungen mit dem Highlight: Sonnenaufgang erleben auf dem Gipfel des Piton des Neiges.
Deine Resturanttips waren ebenfalls Spitze, in Saint Leu war ich dreimal.
Auch meine nicht vorhandenen Französischkenntnisse waren kein Hindernis beim Kennenlernen vieler interessanter Menschen.
Deine "Dienste" werde ich beim nächsten Kommen wieder hundertprozentig nutzen und kann diese jedem uneingeschränkt empfehlen, nochmals ein großes Dankeschön an Dich.
Ganz liebe Grüße aus Thüringen, bleib gesund, von Ralf