Skip to main content
  • Mobil im Urlaub

La Réunion - Mietwagen und Tankstellen

Wir empfehlen Ihnen, sich in La Réunion unbedingt ein Auto zu mieten (internationaler Führerschein ist bei vielen Autovermietern nicht unbedingt nötig!).

Sollten Sie den Mietwagen über uns reservieren bei unserem Partner Au Bas Prix, provitieren Sie von zusätzlichen - kostenfreien - Vorteilen (der hiesige französische Unfallbericht in deutscher Sprache, eine Karte/Übersicht mit den schönsten Aussichtspunkten, die mit dem Auto erreichbar sind, ein Ansprechpartner, falls es eine Panne geben sollte etc.!)

Achtung: Mietwagen werden knapp in den Monaten Juli, August sowie Oktober und November und um die Feiertage. Es empfiehlt sich, diese längerfristig im voraus zu reservieren.

Die Straßen auf der Insel sind in gutem Zustand.
Gefahren wird wie bei uns auf der rechten Seite.
Die Beschilderung ist in Ordnung, wenn auch manchmal ein bisschen spärlich.

Das Tankstellennetz (es gibt übrigens noch richtige Tankwarte: man tankt nicht selbst und die Tankwarte wissen, welche Flüssigkeit in den Tank muss ;-)!) ist dicht und die Preise sind an allen Tankstellen gleich. Diesel ist immer billiger als Benzin. Trinkgeld ist nicht üblich.
"Lö plän" bedeutet "volltanken"
Wichtig: bis auf ein paar wenige Tankstellen an der Route Nationale sind nachts alle geschlossen.

Route des Tamarins

Im Juni 2009 wurde die langersehnte Route des Tamarins eröffnet. Das ist eine Schnellstraße (eine Art Autobahn), die ein zügiges Vorwärtskommen an der Westküste ermöglicht. Die Strasse beginnt bei St.Paul und verlängert hier quasi die Autobahn, die weitergeht bis nach St.Pierre und Le Tampon.
2022 wurde die neue Küstenstraße eröffnet (Nouvelle Route Litorale = NRL) - erbaut im Meer und spektakulär! Eine der teuersten Straßen der Welt!
Damit muss man keine Angst mehr vor Steinschlag haben. Der hat die ehemalig Straße oft unbefahrbar gemacht und das führte immer wieder zu enormen Verkehrsstaus.

Wichtig: das durchschnittliche Tempolimit auf diesen Schnellstraßen liegt bei 110 kmh, an manchen Stellen ist es auch weniger. Es gibt festinstallierte Geschwindigkeitsmesser und ganz selten auch mobile.
Die Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen sind empfindlich hoch!

La Réunion - Busse

Es gibt ein Busnetz über die Insel, aber es scheint uns sehr mühsam, alle Verbindungen zu finden, die z.B. für einen Ausflug zum Vulkan oder zu den Ausgangspunkten der schönsten Wanderungen nötig sind.

Etliche Attraktionen sind überhaupt nicht zu erreichen mit dem Bus.
Aus verschiedenen Gründen empfehlen wir das nicht.
Wichtig: nachts fahren keine Busse mehr.
Hier dennoch ein Link zu den Fahrplänen

Taxis

Taxis sind selten und sehr teuer. Auch die meisten Hoteltransfers kosten vergleichsweise viel Geld und oft kann man damit schon den Mietwagen für ein paar Tage bezahlen.

Ein Preisbeispiel: die einfache Fahrt vom Flughafen nach St. Gilles kostet etwa 150 €.

Taxistände gibt es nicht - außer am Flughafen. Man muss immer eines anrufen. Es gibt auch keine, die einfach so rumfahren und die man ggf. anhalten könnte!

La Réunion - Straßenkarte

Ein Tipp: Straßenkarte von Reise-Know-How. Wasserfest und unzerreissbar. Hier sind allerdings seit neuestem auch die Inseln Mauritius und Rodrigez mit drauf.
ISBN 9783831771134 für 9,95 € (12.2019)

Eine sehr gute Alternative ist die im Dumont-Reiseführer enthaltene Karte (ISBN 978-3-7701-7342-6)

Im Mietauto finden Sie keine Karten.

Neuste Kundenstimmen

Marie Therese im Februar 2024

Liebe Brigitte, die Reise nach Reunion war wunderbar und es hat alles ganz toll geklappt. Vielen Dank für die Organisation! Die Unterkünfte können wir uneingeschränkt weiterempfehlen und jedes war auf seine Art und Weise einzigartig.
Der Start im Poivre et Citronnelle war ein idealer Einstieg. Ein botanischer Garten mit Swimmingpool nur für uns alleine. Die Vermieter waren sehr freundlich und hilfsbereit, was schon beim Begrüßungscocktail begonnen hat. Sprachschwierigkeiten konnten dank Google Translate gemeistert werden. Jean-Marc war sehr freundlich und hat uns Restauranttipps gegeben und sogar eine Massage organisiert.
Die nächste Unterkunft war Les Grands Monts. Das historische Gebäude und die Größe und Ausstattung des Zimmers waren top. Vor allem die Freundlichkeit und die Kochkünste von Marina haben uns begeistert.
Die dritte Unterkunft war die Bubble im Kaz Insolite, die sich auch für eine Nacht lohnt. Bei diesem Ambiente lohnt sich auch die etwas mühsame Anfahrt.
Das letzte Quartier Hotel LUX war ein idealer Ausklang und hat vor allem mit seiner Lage und seinem Strand, bei dem man das Riff und die Lagune praktisch vor der Haustür hat, gepunktet.
Wir können eine Reise nach Reunion nur jedem empfehlen! Eine relativ kleine Insel mit großen landschaftlichen Unterschieden. Vor allem bei den vielen Wasserfällen und beim Schnorcheln in der Lagune haben wir uns wie im Paradies gefühlt.
Danke für die Unterstützung bei der Buchung und die Tipps für die Unterkünfte. Mit besten Grüßen
Marie Therese

Ralf im Februar 2024

Guten Morgen Brigitte,
Meinen Urlaub hast du ganz toll organisiert, es waren wunderschöne 2,5 Wochen auf La Reunion, egal in welcher Unterkunft, alles TOP. (Sarana Hotel, Hotel Villa Delisle, Les Mimosas, Les Grands Monts, Hotel Le Tsilaosa, LUX)  Selbstverständlich gab es auch absolute Höhepunkte, Michel im Grand Bassin (Les Mimosas) oder meine vielen Bergwanderungen mit dem Highlight: Sonnenaufgang erleben auf dem Gipfel des Piton des Neiges.
Deine Resturanttips waren ebenfalls Spitze, in Saint Leu war ich dreimal.
Auch meine nicht vorhandenen Französischkenntnisse waren kein Hindernis beim Kennenlernen vieler interessanter Menschen.
Deine "Dienste" werde ich beim nächsten Kommen wieder hundertprozentig nutzen und kann diese jedem uneingeschränkt empfehlen, nochmals ein großes Dankeschön an Dich.
Ganz liebe Grüße aus Thüringen, bleib gesund, von Ralf